Die Rattenseite aus Baden-Württemberg
 
  Startseite
  Infos
  => Vor der Anschaffung
  => Beim Kauf
  => Im neuen Heim angekommen
  => Der artgerechte Käfig & Einrichtung
  => Speiseplan
  => Ratten im Alter
  Krankheiten
  Tierarzt-Liste
  Rezepte
  Über mich
  RBB
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Copyright 2009 by J.Bader (Für alle eigenen Texte & Bilder)
Beim Kauf

Als erstes stellt sich natürlich die Frage: Wo hole ich meine Ratte her?

Da gibt es einige Möglichkeiten. 
Ich werde hier nun erst einmal alle Möglichkeiten nennen und dann etwas zu jeder einzelenen Möglichkeit schreiben.

- Züchter        
-Tierheim
- Notfallvermittlung
- Verschiedene Foren die Notfalltiere vermitteln.
- Zooladen
- Baumärkte mit Tierabteilung.

Ich würde sehr stark davon abraten, Tiere aus Baumärkten mit Zooabteilung zu kaufen. Denn dort werden häufig kranke Tiere nicht von den Gesunden getrennt und stecken somit die gesunden Tiere auch noch an. Zum anderen wird dort nicht immer nach Geschlechtern getrennt. So kann es passieren dass ein bereits trächtiges Weiblein gekauft wird und ein paar Wochen später sitzen 10 weitere Rattis im Käfig.
Wenn man diese Baybs dann (natürlich erst nach der Säugezeit) wieder zurück gebracht werden, werden diese meist bereitwillig entgegengenommen und wieder zu den anderen Ratten gesetzt und werden so unter Umständen (noch viel zu jung) ebenfalls noch im Baumarkt "beglückt". Unter Umständen sogar vom eigenen Vater... 

Es gibt nur sehr wenige Zooläden die als halbwegs tragbar durchgehen. In den meisten herrschen leider Zustände die denen in der Zooabteilung der baumärkte sehr nahe kommen. 
Wer ein Tier aus einem Zoohandel möchte, sollte darauf achten dass, die Tiere ausreichend große Käfige haben und diese auch sauber sind. Futternapf und Wasserflasche müssen sauber und gut gefüllt sein. Sollte einer dieser Punkte nicht gegeben sein (z.B. 20 Tiere in einem Miniaturglaskasten), würde ich von einem Kauf abraten und weiter suchen. Weiterhin müssen ALLE Tiere einen munteren und gesunden Eindruck machen! Sollte auch nur ein einzelnes Tier niesen, verklebte Augen, einen verklebten After oder Pickelchen an den Ohren haben oder einen schlappen und lustlosen Eindruck machen, würde ich ebenfalls von einem Kauf absehen. Denn ein einzelnes krankes Tier reicht, um alle anderen anzustecken und dank der Inkubationszeit merkt man dies meist erst daheim.
Zooläden an denen es nichts auszusetzen gibt, haben meines Wissens nach Seltenheitswert!!

Bei einem Züchter kann man sich seine Tiere aussuchen und sich auch von den Eltertieren überzeugen. 
Dort bekommt man auch bestimmte Variationen und Farbschläge. Wer also keine Überraschungen will und wissen möchte wie sein Tier aussehen wird wenn es groß ist, ist hier richtig.
Doch Achtung!!: 
Der Züchter des Vertrauens will gut ausgesucht sein, denn:
Auch unter den Züchtern gibt es schwarze Schafe! Viele Züchter züchten Ratten die unter die sogenannten Qualzuchten fallen, wie zum Beispiel: Doppelrex, Nacktratten oder die schwanzlosen Ratten. 
Wenn ein Züchter keinen 100%igen seriösen Eindruck macht kann dort  Inzucht nicht ausgeschlossen werden.
Denn viele selbsternannte Züchter (sogenannte Vermehrer) haben von Genetik und Zucht keine Ahnung. Zucht ist mehr als zwei Tiere zusammen zu setzen und auf die Babys warten!!!
Wenn ihr euch dazu entscheidet, eure Ratten vom Züchter zu holen, achtet bitte darauf dass die Käfige sauber sind und genug Platz für die Tiere bietet und dass die Tiere (ALLE!!) gesund und munter aussehen. Sie sollten aufgeweckt sein und freiwillig und neugierig auf den Halter/Züchter zukommen. Man sollte sich außerdem vom Sachverständnis des Züchters vergewissern. Viele Züchter sind Mitglied in einem Verein (Züchterverein etc.), dies ist zwar keine Garantie für die Seriösität aber eine kleine Sicherheit gibt es dennoch. Ein seriöser Züchter gibt gerne Auskunft über seine Zucht und die Herkunft seiner Zuchttiere.
Seriöse Züchter sind zwar nicht so selten wie gute Zooläden, aber es gibt sie auch nicht wie Sand am Meer. 
Wer Ratten von einem guten Züchter möchte, dem sollte klar sein, dass es sich hierfür auch lohnt, einige Kilometer zu fahren und sich die Züchter anzuschaun bevor man dort ein oder besser zwei Tiere holt (oder bei einem negativen Eindruck auch keines).

Sollte irgendetwas an dem Züchter komisch oder unseriös sein, am besten einen Anderen suchen oder in den Örtlichen Tierheimen nachschauen. Auch in der Notfalldatenliste lassen sich gesunde, zutrauliche und junge Tiere finden. 

In Tierheimen oder Notfalldatenbanken, findet man nicht nur alte, kranke und verhaltensgestörte Ratten wie oft behauptet wird! Oft suchen dort vor allem Junge Ratten ein Zuhause!
Diese Tiere sind nur in den seltensten Fällen verhaltensgestört!!!
Ein Herz für Notfallratten

Generell sollte man Ratten eher am Abend "kaufen". Denn die kleinen Racker sind Dämmerungsaktiv und so kann man abends, wenn die Tiere aktiv sind, eher erkennen ob sie gesund und zutraulich sind als in den früheren Tagesstunden wenn die Tiere schlafen.

Bitte niemals spontan oder aus Mitleid eine Ratte kaufen.Weder im Baumarkt noch beim Züchter. Denn dadurch ist zwar diese eine Ratte aus den Umständen befreit aber dafür rutscht dann die nächste nach. Sinnvoller ist es diese eine Ratte dann dort zu lassen, so dass der Händler darauf sitzen bleibt, dann wird er hoffentlich nicht noch mehr Ratten in diese Umstände bringen.

Für den Transport in das neue Heim, eignet sich eine Transportbox am besten. 
Diese sollte genügend Luftlöcher haben und unten herrum geschlossen sein, damit die Tiere keinen Zug abbekommen. 

Am besten ist es, ein wenig Streu von ihrem bisherigen Heim mit in die Box zu streuen, damit nicht alles gar zu fremd riecht. 
Wird im neuen Heim anderes Futter verwendet als das was sie bisher bekommen haben, sollte davon auch noch ein wenig mitgenommen werden damit man den Übergang auf das ungewohnte Futter langsam gestalten kann.

 
   
Werbung  
   
News  
  03. Oktober 2009
Tess ist heute ihren Tumoren erlegen =(

01. Oktober 2009
Seit heute wohnt Cou-Chou bei uns. Ausnahmsweise keine Ratte! Wir begeben uns auf Neuland: Chou-Chou ist eine Katze. Sie wurde halb verhungert gefunden und da sich auf Aushänge niemand gemeldet hat, der eine Katze sucht, wird sie nun bei uns bleiben!

27. Oktober 2009
Heute ist Maya bei uns eingezogen. Maya haben wir von jemandem geholt, bei dem die Integration nicht funktioniert hat.

09.Februar 2009
Neuigkeiten bei der RBB:
Luna ist heute von uns gegangen =(

21.Januar 2009
Heute sind die beiden bei uns eingezogen =)
Pixel und Perry werden sie heißen.

Am 21. Januar werden zwei neue Ratten bei uns einziehen... der eine Heißt Pixel, beim anderen müssen wir uns noch entscheiden.
 
Es waren schon 54968 Besucher hier seit dem 20.Januar 2009
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=